Hallo und herzlich willkommenbilder_party_sektglaeser

auf der Homepage des Internationalen Jazzworkshops der Musikschule der Stadt Gladbeck.

25-Logo-trans-300x250

Liebe Jazzfreundinnen und Jazzfreunde,

25 Jahre Jazzworkshop der Stadt Gladbeck. Das ist mal wirklich ein rundes Jubiläum, das es gebührend zu feiern gilt. Am 5. Mai 2016 starten wir zum 25. Mal in unser Jazzwochenende, um mit Euch zusammen bis zum 8. Mai zu musizieren, zu proben, zu üben, zu reden, zu fachsimpeln und eine Menge Spaß zu haben.

Zwei besondere Schmankerln (wie unsere Wiener Freund sagen würden) haben wir uns auf Grund des Jubiläums einfallen lassen. Zum Ersten bieten wir eine Band-Masterclass an, die sich an die fortgeschrittesten Teilnehmer wendet. Diese Band wird gleich von zwei Dozenten geleitet. Christian Kappe kümmert sich speziell um die Bläser dieses Ensembles, und Heribert Kohlich nimmt die Rhythmusgruppe unter seine Fittiche. Damit die anderen Blechbläser nicht zu kurz kommen, wird sich Martin Berner, Kind der Gladbacher Musikschule, mehrfacher Teilnehmer des Jazzworkshops und Trompetenstudent an der Essener Folkwang Universität der Künste, um sie kümmern. Neben Heribert Kohlich wird auch Walther Großrubatscher nach zweijähriger Pause wieder nach Gladbeck kommen. Ansonsten steht das bewährte Dozententeam bereit, um Euch mit vielen guten Tipps zur Seite zu stehen.

Zum Zweiten werden wir beim Dozentenkonzert von zwei bekannten Musikern Unterstützung erhalten. Andi Haderer (1. Trompeter der WDR-Big Band) und Ludwig Nuss (1. Posaunist der WDR-Big Band) haben ihr Kommen zugesagt und werden beim Dozentenkonzert am Freitag, 6. Mai um 20:00 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums mit von der Partie sein.

Auch das Rock-Pop-Soul-Projekt, das sich in erster Linie an die Teilnehmer wendet, die wenig Erfahrung in Improvisation haben, wird es wieder geben. Falls Interesse vorhanden, könnt Ihr Euch vorweg die Noten der geplanten Stücke von Eurem Dozenten Jürgen Koopmann zusenden lassen. (j.koopmann@jazzworkshop-gladbeck.de)

Wie jedes Jahr unsere Bitte an alle Sängerinnen und Sänger zwei (besser noch drei) Jazzstandards gut vorbereitet und geübt mit Noten in den richtigen Tonarten – wenn möglich auch als Bb- und Eb-Stimme – mitzubringen, um die Probearbeit in den Bands effektiv zu gestalten.

Des wird a Gaudi

Martin Greif (Workshopleiter)

 

Wir danken folgenden Firmen für ihre freundliche Unterstützung:

Sparkasse Gladbeck
ELE – Emscher Lippe Energie GmbH
Firma Michael Tack
JiM – Verein für Jazz und improvisierte Musik
Förderverein der Musikschule der Stadt Gladbeck
StadtsparkasseGLAGut_Block_rot
ELE_Logo_GLA

JiM-logo